Die Fußreflexzonenmassage  beruht auf der Idee, dass der Fuß über die verschiedenen Reflexzonen Zugang zum ganzen Körper bietet. Die Energiemerdiane ziehe sich dabei über den ganzen Körper und enden in den Händen und Füßen. Wenn keine Gesundheitlichen Beschwerden vorliegen, wird die Energie frei fließen. Im Krankheitsfall wird der Energiefluss jedoch unterbrochen und es kommt zu Blockaden.

Durch die Fußreflexzonenmassage werden diese Blockaden wieder aufgelöst und somit die Durchblutung der Organe gefördert und dabei der Körper entgiftet.

 

Die Anwendungsgebiete der Reflexzonenmassage am Fuß sind entsprechend breit gefächert:

Die Energiemeridiane ziehen sich dabei über den ganzen Körper und enden in den  Händen und Füßen. Wenn keine gesundheitlichen Beschwerden vorliegen, kann die  Energie frei fließen und so alle Körperbereiche ausreichend versorgen. Im  Krankheitsfall wird dieser Energiefluss jedoch unterbrochen und es kommt zu  Blockaden. Durch die Fußreflexzonenmassagesollen diese Blockaden wieder gelöst  werden. Somit soll die Massage die Durchblutung der Organe fördern und dabei  helfen den Körper zu entgiften.Die Energiemeridiane ziehen sich dabei über den ganzen Körper und enden in den  Händen und Füßen. Wenn keine gesundheitlichen Beschwerden vorliegen, kann die  Energie frei fließen und so alle Körperbereiche ausreichend versorgen. Im  Krankheitsfall wird dieser Energiefluss jedoch unterbrochen und es kommt zu  Blockaden. Durch die Fußreflexzonenmassagesollen diese Blockaden wieder gelöst  werden. Somit soll die Massage die Durchblutung der Organe fördern und dabei  helfen den Körper zu entgiften.Zum einen dient die Fußreflexzonenmassage als Hilfsmittel,  zum anderen kommt sie bei verschiedensten Störungen ergänzend oder unterstützend  zum Einsatz. Die Anwendungsgebiete der Reflexzonentherapie am Fuß  umfassen:

  • Funktionsstörungen innerer Organe
  • Funktionsstörungen der Muskulatur aufgrund einer statischen Fehlhaltung (wie  z.B. beim Schulter-Arm-Syndrom, bei degenerativ bedingten  Rückenschmerzen im Bereich der Rumpfwirbelsäule o. bei Ischiasschmerzen)
  • Schulterschmerzen im Weichteilbereich durch degenerativ verändertes  Schultergelenk
  • Beschwerden bei Funktionsstörungen der Haltungs- und Bewegungsorgane (z.B. wenn das Kreuzbein-Darmbein-Gelenk o. kleine Wirbelgelenke blockiert sind)

Mögliche Anwendungsgebiete der Fußreflexzonenmassage sind zum Beispiel Astma, Migräne, Erschöpfung, Koprfschmerzen, Schlaflosigkeit, Arthritis, Lymphödem,  Hormonstörungen und Beschwerden in den Wechsljahren, multiple Sklerose oder Parkinson. 

 

So bietet sich diese Methode für manche Anwendungsgebiete an: Gerade bei ausgeprägten Störungen des vegetativen Nervensystems – wie starke Migräne oder Schmerzen, Kraft-, Gefühls- und Reflexminderung – gelingt es durch eine Fußreflexzonenmassage häufig, die Schmerzen zu lindern und beruhigend zu wirken. Auch bei der multiplen Sklerose hat die Reflexzonenmassage der Füße schon oft positive Ergebnisse erzielt, sodass ein Versuch lohnenswert sein kann.